+43 (0)5523 62024 termin@zahnarztkogler.at

NEUES GESUNDHEITSZENTRUM RHEINTAL

Kurze Wege für Schulmedizin und alternativen Therapiemöglichkeiten: Im Vorarlberger Rheintal, in der schönen österreichischen Marktgemeinde Götzis, soll 2021 ein neues Gesundheitszentrum entstehen, welches bereits 2022 bezugsfertig sein soll.

Der Ort ist strategisch gut gewählt. Im Vierländereck gelegen, können somit auch einfach und schnell Patienten aus Deutschland, der Schweiz und Liechtenstein versorgt werden. Der Vorteil des Gesundheitszentrums Rheintal liegt auf der Hand. Kurze Wege sind garantiert. So kann der Allgemeinmediziner zum Beispiel seinen Patienten direkt zum benachbarten Spezialisten oder Physiotherapeuten schicken, oder einfach nur um die Ecke fundierten Rat einholen.

Auch die Themen alternative Medizinalternative Therapiemöglichkeiten und Phytomedizin stehen hoch auf der Agenda. Es geht darum Synergien zwischen der Schulmedizin und alternativen Ansätzen zu schaffen. Ziel ist es Brücken zu bauen und diese Synergien im Sinne des Patienten zu nutzen! Der Götzner Zahnarzt Thomas Kogler ist Initiator dieses Vorhabens und an der Durchführung und Vermarktung mit beteiligt.

Zur Webseite des Gesundheitszentrum Rheintal

HANAFSAN ist von diesem Projekt überzeugt und fragte nach …

Das Interview mit Zahnarzt Thomas Kogler lesen

Quelle: hanafsan.com/

MEHR TIPPS RUND UM DIE ZAHNGE­SUNDHEIT

Lachen ist viel weniger anstrengend…
Lachen ist viel weniger anstrengend…

Es gibt unterschiedliche Angaben, wieviele Muskeln beim Lachen mitwirken. Manche sagen es braucht 43 Muskeln. Andere kommen zu den Zahlen 12 bis 17. Eine Erklärung dürfte hier in der Art liegen, wie die Muskelpaare gezählt werden. Eines ist jedoch unumstritten, ein ernstes Gesicht braucht die Zusammenarbeit von einer größeren Anzahl an Muskeln. Hier wird von 54 und mehr gesprochen…

mehr lesen
Zahngesunde Ernährung – Maßnahmen, um Zähne gesund zu halten
Zahngesunde Ernährung – Maßnahmen, um Zähne gesund zu halten

Man sagt, dass Süßigkeiten aus einem Kinderleben schwer wegzudenken sind. Praktische Beispiele zeigen immer wieder, dass ein Kind, das noch nie mit Süßem in Kontakt gekommen ist, aber auch nicht danach verlangt. Das heißt, die Lust auf Süßes ist anerzogen. Denn leider können Naschereien schmerzhafte Folgen haben. Der Zucker wird von Bakterien zu Säuren abgebaut…

mehr lesen
Ölziehen als alternative Therapieform beim Parodontitis
Ölziehen als alternative Therapieform beim Parodontitis

Ölziehen stärkt die Zähne, das Zahnfleisch sowie den Kiefer und wird deshalb zur Kariesvorbeugung, aber auch zur Bekämpfung von Zahnfleischentzündungen und Parodontitis eingesetzt. Zudem hilft es bei Mundgeruch, Mundtrockenheit und rissigen Lippen. Dass es sich dabei nicht um Placebo-Effekte handelt…

mehr lesen